Alle Beiträge von Carolin Engert

Trachten- und Schützenumzug 2019

Jedes Jahr am 1. Wiesnsonntag geht der bange Blick unserer Zugteilnehmer nach oben – hält das Wetter, bleibt‘s trocken? Ja, zum Glück – es war zwar noch a bisserl kalt, als sich unsere Schützenkönige Eelco Molenaar und Donat Aigner mit den Liesln Margit und Sylvia und den Fahnenträgern Philip und Zetti in der Gewürzmühlstraße einfanden, aber später sollte es wärmer werden.
Unser routinierter „Wiesnfahrer“ Alfred, der die Sechs dorthin gebracht hatte, fuhr unseren Vereinsbus wieder in die Nähe der Theresienwiese und gesellte sich dann zu den „Platzaufhebern“ ins Schützenzelt. Dort waren die Plätze rasch gefüllt und alle hatten schon eine Menge Spaß beim Warten auf die Könige mit Gefolge. Und das mussten wir dieses Jahr ziemlich lange!
Erst gegen 13:30 Uhr konnten wir den Schützenzug bejubeln und endlich mit unserer Schützenabordnung mit einer frischen Mass anstoßen.

Es ist jedes Jahr wieder was Besonderes mit unseren Schützenverein auf der Wiesn vertreten zu sein. Vielen Dank an alle, die dabei waren!

Kreissparkassenpokal

Letzte Woche hatten wir unseren Heimwettkampf für die nächste Runde des
Kreissparkassenpokals. Unser Gegner war die SG Königseiche Moosach.
Wir konnten den Heimvorteil nutzen und gewannen den Wettkampf deutlich mit 4:1.
Die Ergebnisse sind wie folgt:
Unsere Schülerin Annalena verlor krankheitsbedingt Ihren Punkt an den Gegner.
Florian Leiter konnte sich mit 358 zu 328 Ringen den ersten Punkt ergattern. Fabian Franz gewann
bei den Junioren mit 369 den zweiten Punkt. In der Damenklasse konnte Vroni Aigner sich mit 378
zu 372 durchsetzen. In der offenen Klasse, bei der die Ergebnisse von 2 Schützen zusammen
gezählt wird, holten sich Philip und Basti Demmel mit deutlichem Vorsprung zum Gegner den
Punkt.
Somit sind wir jetzt wieder eine Runde weiter und freuen uns schon auf den nächsten Gegner.

Kuchlbauer, Kunst, Kultur und Kulinarisches….

4 mal „K“ perfekt kombiniert – das war unser Vereinsausflug am vergangenen Samstag!
Pünktlich um 7 Uhr starteten wir am Schützenheim mit unserem Stammbusfahrer Fonsi Richtung Abensberg: der
Kuchlbauer Bierwelt und dem vom Künstler Hundertwasser gestalteten Kuchlbauer Turm. Zunächst erfuhren wir allerlei Interessantes über Bierkultur und Weissbier bei der Brauereiführung, anschließend über das Hundertwasser Kunstprojekt, dem 36 Meter hohen Turm mit verschiedenen Themenwelten zum bayerischen Bier und Biertradition.
Nach einer kleinen Brotzeit im Biergarten ging‘s dann weiter nach Regensburg – dort erwartete uns das 3. „K“ :
Kultur in Form einer sehr kurzweiligen und interessanten Stadtführung über die steinerne Brücke durch die Altstadt von Regensburg. Danach erkundeten einige diese noch auf eigene Faust, andere „strudelten“ mit dem Schiff auf der Donau. Den Abschluss des Kulturellen bildete am Nachmittag eine Premium Führung durch Schloss St. Emmeram. Jetzt war es Zeit für das Kulinarische!
Im Hacker Wirtshaus im Alten Augustiner Kloster waren Tische reserviert und dort ließen wir den Tag gemütlich ausklingen, bevor wir um 21:30 wieder den Heimweg antraten.
Fazit: es war ein rundum gelungener, wunderschöner Ausflug! Nicht zu viel, nicht zu wenig. Vielen Dank an Stefan und Helfer für die tolle Organisation!

Ein Fahnenband für die SG Immergrün Unterföhring

Es haben sich mittlerweile an die 60 Vereine in unserer Gemeinde Unterföhring etabliert. Vor kurzem ist der Männergesangsverein Unterföhring (kurz: MGV) mit der Zelter-Plakette dafür gewürdigt worden, „dass in der extrem wachsenden, modernen Gemeinde Unterföhring der MGV Unterföhring fester Bestandteil des kulturellen Lebens ist und für den Zusammenhalt der Vereine und die Tradition des Ortes eintritt“. Eine der wichtigsten Säulen in dieser Vereinslandschaft waren und sind die Traditionsvereine.
Nicht nur bei Volkstrauertag, Bürgerfesteinzug und Fronleichnam präsentieren sich diese Vereine ihrer Tradition und Brauchtum entsprechend mit ihren Fahnen und Fahnenbändern. Gerade Bayern wird heute für seine Vielfalt an Traditionen geschätzt. Die Menschen pflegen ihre über Jahrhunderte gewachsene, besondere Prägung mit Hingabe: Brauchtum hat in Bayern und ganz speziell auch in Unterföhring deshalb einen ganz besonderen Stellenwert.
Das Fahnenband ist traditionell ein Symbol für enge freundschaftliche Verbundenheit, hier zeigt sich diese zwischen dem MGV Unterföhring und dem Schützenverein Immergrün Unterföhring. Es ist eine besondere Ehre für uns, dass wir vom MGV Unterföhring zu seinem 100jährigen Bestehen dieses Fahnenband überreicht bekommen. Der MGV Unterföhring gestaltet immer einen festlichen Rahmen bei unserer Vereinsmesse und im Anschluss erfreuen Sie uns in unserem Schützenheim bei Weißwurst und Brezn mit Ihrem Gesang – genauso, wie es in vergangenen Zeiten begann.
Wir freuen uns auch in Zukunft auf viele gemeinsame Veranstaltungen und Feste und werden sicher auch in den nächsten 100 Jahren weiterhin eng verbunden bleiben.
Wir gratulieren nochmals zum 100-jährigen Jubiläum und sagen
Danke!

Rückblick auf die Aktivenversammlung

Vergangenen Freitag hatten unser 1. und 2. Schützenmeister, Stefan Schnabel und Stefan Zehetmair, zur Aktivenversammlung eingeladen. Schon im Vorfeld konnten Mitglieder, die am Versammlungstag verhindert waren, Wünsche oder Vorschläge beim Vorstand einreichen und diese Möglichkeit wurde auch genutzt. Eine rege Beteiligung der „Aktiven“, ein faires Umgehen miteinander und produktive, informative Gespräche führten dazu, dass die Zeit schnell verflog. Eines darf an dieser Stelle verraten werden: der Schützenverein hat für die Zukunft so Manches vor und plant u.a. auch neue Veranstaltungen…

Wer jetzt also neugierig oder interessiert ist, der soll einfach mal bei uns vorbei schauen! Wir würden uns freuen!

Wir möchten hier auch gerne an unseren Vereinsausflug am 14.09.2019 erinnern! Es sind noch Plätze frei – Anmeldeschluss ist der 26.07.2019.

Ein Bürgerfesteinzug mit viel Schwung!

Dieses Jahr war‘s a bisserl anders! 35.stes Bürgerfest, großer Jubiläumsumzug mit viel Musik und Augustinergespann und für alle Schützen als Treffpunkt der „Zettihof“.
Bestens versorgt mit kühlem Nass „schmückten“ wir dort unsere Schützenkönige, während sich die Fahnenabordnung fertig machte. Nochmal schnell für den Umzug den Fahnenschwung üben, dachte sich der Zetti und wirbelte unsere Vereinsfahne gekonnt im Kreis. Vier Mal – dann gab die Stange nach und wir hatten 2 Teile! Zuerst kurz geschockt, verschwand Stefan schnell in der Scheune und kam mit einer reparierten Fahne wieder raus. Das wird wohl in die Vereinsgeschichte eingehen!

Bestens gelaunt reihten wir uns sodann in den Zug und begleiteten unsere drei Schützenkönige bei traumhaftem Wetter durch Unterföhring.
Im Bierzelt hatte unser 1. Schützenmeister mehrere Tische reserviert und so fanden alle Platz, um den Tag gemütlich bei der einen oder anderen Mass ausklingen zu lassen. Unermüdliche suchten dann nach dem grandiosen Feuerwerk noch die Bar auf..

Vielen Dank an alle, die unseren Verein so zahlreich repräsentiert haben!

Fronleichnamsprozession

Am vergangenen Donnerstag versammelten wir uns wieder mit vielen anderen Vereinen, Fahnenabordnungen und der Blaskapelle bei angenehmen Wetter zum Fronleichnamsgottesdienst in der schönen Isarau. Nach der Messe, an der auch viele Unterföhringer teilnahmen, zogen wir alle gemeinsam singend und betend mit der Monstranz und der Mutter Gottes von Altar zu Altar durch Unterföhring. Nicht nur die Feuerwehr, die den Zug mit Wasser versorgte, sondern auch der Wettergott meinte es gut mit uns – es fing erst ganz am Schluss etwas zu regnen an. Bei der anschließenden Brotzeit im Pfarrzentrum, wo natürlich wieder Tische für uns reserviert waren, lachte dann schon wieder die Sonne. Wir bedanken uns bei allen Schützinnen und Schützen für die zahlreiche Teilnahme und bei den Organisatoren für die gute Verpflegung.

Bürgerfesteinzug

Am Freitag, den 28.06.2018 treffen wir uns um 17:00 Uhr zum Einzug auf das Bürgerfest bei der VR Bank, die Schützenkönige und die Fahnenabordnung treffen sich wieder im „Zettihof“, bevor sie zu uns stoßen.
Kleiderordnung: Herren mit Kurzarm Vereinshemd und Krawatte (ohne Hut) – Damen im Schützendirndl (ohne weisse Strümpfe) – Jugend im Vereinspolo und schwarzer Hose

3. Florian-Hahn-Bundeswahlkreis-Schießen 2019

Florian Hahn lädt alle Schützen aus seinem Wahlkreis zum rein sportlichen
Bundeswahlkreis-Schießen 2019 ein.
Bundestagsabgeordneter Florian Hahn hatte die Schützenvereine der verschiedenen
Gaue im Bundeswahlkreis „München-Land“ erneut zum Bundeswahlkreisschießen
eingeladen. Fast 40 Schützen aus verschiedenen Vereinen waren der Einladung
gefolgt und traten mit 11 Mannschaften gegeneinander an. Die beste Schützin wurde
Anna Estermann (SG Gronsdorf) und mit dem besten Schuss in der Teilerwertung
sicherte sich Lukas Böhm (SG Eintracht Garching) die Ehrenscheibe der
Veranstaltung.
Florian Hahn, selbst aktiver Luftgewehr-Schütze, hatte 2013 die Idee zu dieser
Veranstaltung. Zum ersten Mal fand diese Veranstaltung nun im Nordosten von
München in Unterföhring statt. Tatkräftig wurde Florian Hahn bei der Ausrichtung
dieses Präzisionswettkampfes dabei durch die SG Immergrün Unterföhring
unterstützt
Im Anschluss an den Wettkampf kam bei der Siegerehrung durch unseren Landrat
Christoph Göbel, die Gauschützenmeisterin Renate Seethaler und den 1.
Schützenmeister Stefan Schnabel auch der gesellige Teil nicht zu kurz. Vielen Dank an alle helfenden Hände und alle Gewinner freuen sich auf die Reise nach Berlin.

 v.l.n.r. Stefan Schnabel, Christoph Göbel, Mannschaft- und Einzelsieger,
Renate Seethaler

Ein Fahnenband für die SG Immergrün Unterföhring

Es haben sich mittlerweile an die 60 Vereine in unserer Gemeinde Unterföhring etabliert. Vor kurzem ist der Männergesangsverein Unterföhring (kurz: MGV) mit der Zelter-Plakette dafür gewürdigt worden, „dass in der extrem wachsenden, modernen Gemeinde Unterföhring der MGV Unterföhring fester Bestandteil des kulturellen Lebens ist und für den Zusammenhalt der Vereine und die Tradition des Ortes eintritt“.
Eine der wichtigsten Säulen in dieser Vereinslandschaft waren und sind die Traditionsvereine. Nicht nur bei Volkstrauertag, Bürgerfesteinzug und Fronleichnam präsentieren sich diese Vereine ihrer Tradition und Brauchtum entsprechend mit ihren Fahnen und Fahnenbändern. Gerade Bayern wird heute für seine Vielfalt an Traditionen geschätzt. Die Menschen pflegen ihre über Jahrhunderte gewachsene, besondere Prägung mit Hingabe: Brauchtum hat in Bayern und ganz speziell auch in
Unterföhring deshalb einen ganz besonderen Stellenwert.

Das Fahnenband ist traditionell ein Symbol für enge freundschaftliche Verbundenheit, hier zeigt sich diese zwischen dem MGV Unterföhring und dem Schützenverein Immergrün Unterföhring. Es ist eine besondere Ehre für uns, dass wir vom MGV Unterföhring zu seinem 100jährigen Bestehen dieses Fahnenband überreicht bekommen. Der MGV Unterföhring gestaltet immer einen festlichen Rahmen bei unserer Vereinsmesse und im Anschluss erfreuen Sie uns in unserem Schützenheim bei Weißwurst und Brezn mit Ihrem Gesang – genauso, wie es in vergangenen Zeiten begann.
Wir freuen uns auch in Zukunft auf viele gemeinsame Veranstaltungen und Feste und werden sicher auch in den nächsten 100 Jahren weiterhin eng verbunden bleiben.
Wir gratulieren nochmals zum 100-jährigen Jubiläum und sagen Danke!

Großes Jugendfinale in Unterföhring

Am kommenden Sonntag, den 05.05.19 treten wieder die besten Jugendmannschaften aus dem Gau München Ost-Land in unserem Schützenheim beim großen Finale gegeneinander an.

Und heuer wird es noch spannender, da 9 Mannschaften vorab im Halbfinale um den Einzug ins Finale kämpfen. Beginn ist um 10:00 Uhr, nur die besten drei Teams kommen weiter.

Unsere Jungschützen haben als Gruppenerster zusammen mit den Mannschaften Dürnhaar I und Feldkirchen-Riem sofort den Einzug ins Finale geschafft und wollen natürlich jetzt auch den Sieg nach Unterföhring holen.

Dieses Jahr starten für unseren Verein Florian Leitner, Fabian Franz und Markus Eschenbach. Also an alle Verwandte, Freunde, Bekannte und wer sonst noch interessiert ist – kommt vorbei und feuert unsere Jungs ordentlich an! Wer schon mal dabei war weiß, wie superspannend und nervenaufreibend so ein Finalwettkampf ist.

Wir drücken unseren Schützen auf jeden Fall ganz fest die Daumen und wünschen Ihnen viel Glück und vor allem „gut Schuss“!